Line Jastram

Line Jastram ist Goldschmiedin, Bildhauerin und freischaffende Künstlerin. Ihre Arbeiten sind so vielfältig wie die Themen, die sie im Alltag bewegen. Das Spiel mit Materialien, die Kombination aus Metallischem und Organischem, ist ein wiederkehrendes Merkmal ihrer Werke, das sie in unterschiedlichste Formen gießt, hämmert, zeichnet oder malt.

Ihre Schichtarbeiten erinnern an die Überlagerung verschiedener Erdkrusten und sind eine Ode an die Entstehung von aus der Natur gewonnenem industriellen Material. Das Metall wird gewonnen, verarbeitet und dennoch wieder in eine natürliche Erscheinungsform zurück transformiert. Line Jastram übernimmt natürliche, amorphe Strukturen und kontrastiert sie mit klaren geometrischen Linien und Formen. Spannung und Gleichgewicht gehen dadurch eine merkwürdige Beziehung ein –Natur und Kultur verbinden sich zu einer Einheit.

Lebenslauf

12.09.1984        in Rostock geboren, aufgewachsen auf dem Fischland-Darß

2004 – 2007     Praktika und freie Arbeit in den Goldschmiedewerkstätten: Wolfgang Skoluda, Hamburg,
                            Goldschmiede Or`est, Berlin

2007 – 2013     Studium Bildhauerei/ Metall, an der Kunsthochschule Halle Burg Giebichenstein

2010 – 2011     Auslandssemester an der Accademia delle belle arti di Torino, Italien

2013                   Diplom „Erinnerungsraum“, Fachrichtung Bildhauerei/ Metall

                            seitdem freischaffend tätig

                            Mitglied im Künstlerhaus „Goldener Pflug“, bis 2018, Halle/ S.

seit 2016            Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler Sachsen-Anhalt

seit 2018            Atelier in Dobis, Ortsteil von Wettin/ Löbejün

Ausgewählte Ausstellungen der letzten 10 Jahre

2020
Galerie20/Salon – Gruppenausstellung, Frieda 23, Kunst.Schule.Rostock, Rostock
Wenn die Waagschale zum Katapult wird – Junge Positionen aus Halle und Leipzig, Goldwerk Galerie, Rostock
Holzhaut – Einzelausstellung, Dornrosa e.V., Halle/ Saale

2019
Inge Jastram – Line Jastram, Galerie hinter dem Rathaus, Wismar (GA)
BAUHAUS – 100, BAUHAUS und bildende Kunst in Sachsen-Anhalt, Künstlerhaus 188, Halle. (GA)
Line Jastram und Hermann Beneke, „Picknick am Wegesrand”, Galerie und Gartencafe, Mücheln / Wettin. (GA)
Inge Jastram – Line Jastram, Galerie im ersten Stock, Wernigeröder Kunst-und Kulturverein e. V., Wernigerode. (GA)

2018
Nordsommer der Frauen, Interaktion zur Lange Nacht der Kunst Ahrenshoop, Designbüro Hagen Hansen, Ahrenshoop. (GA)
Dreimal Jastram, ZeitKunstGalerie, Halle. (GA)
Generell frisch, Neuzugänge des BBK Sachsen-Anhalt, Stadtmuseum Halle. (GA)

2017
1. Internationales Pleinair im Atelier Otto Niemeyer-Holstein, Koserow. (GA)
Re-formation, art-figura, Schloss Schwarzenberg. (GA)
125 Plus, Lange Nacht der Kunst, Designbüro Hagen Hansen, Ahrenshoop. (GA)
Inge Jastram, Jan Jastram, Line Jastram, Galerie Teterow, Teterow. (GA)
Gläserner Untergrund und künstlerische Intervention, Stadtmuseum Halle. (GA)

2016
Stipendium und Workshop „Gläserner Untergrund & künstlerische Intervention“, Kooperationsprojekt der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Prof. Dr. Wycisk) und dem Fachbereich Kultur der Stadt Halle/ Saale.
Schmuck und Objekt „Tragwerk“ Galerie für Zeitgenössischen Schmuck, Bayreuth. (GA)
Stadt Land Pflug, Künstlerhaus Goldener Pflug zu Gast im Schloss Ostrau, Petersberg. (GA)
Gläserner Untergrund und künstlerische Intervention, Kunststiftung Sachsen- Anhalt, Halle. (GA)

2015
Sichtbar – zeitgenössische Kunst im Rahmen der Händelfestspiele, Künstlerhaus „Goldener Pflug“, Halle. (GA)
17. Frühlingsausstellung, Werkstatt-Galerie A. Weyrich, Halle. (GA)

2014
Ulrike Prib & Line Jastram, „Picknick am Wegesrand“ (GA)

2013
Goldene Woche, Künstlerhaus “Goldener Pflug” Halle. (GA)
Jahresausstellung Kunsthochschule Halle Burg Giebichenstein. (GA)
Jubiläumsausstellung, Goldschmiede Or`est, Berlin. (GA)

2012
Worauf warten sie denn?, „Picknick am Wegesrand“ (GA)
Café & Galerie, Mücheln/ Wettin. (GA)

2011
Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal, art-figura, Schwarzenberg. (GA)
50 per 50, una mostra collettiva, Gallerie d`Arte contemporanea (GA)
Emma Infante, Torino, Italien. (GA)

2008- 2010
kunstinbetrieb 2 “Wegreisen-Abreißen”, Halle. (GA)
kunstinbetrieb 3, Halle. (GA)
Klasse Zaumseil, Kunsthaus Essen. (GA)

Weitere Informationen zur Künstlerin unter:
www.line-jastram.de